Aktuelles

10.5.2021

Info zu den COVID-Maßnahmen im Landesschülerheim ab 17. Mai 2021

Ab 17. Mai werden die Schulen (AHS/BHS) wieder den Regelunterricht aufnehmen. Die Schüler werden dann drei Mal wöchentlich (Montag / Mittwoch / Freitag) an den Schulen getestet.

Um sicherzustellen, dass nur getestete Schüler im Schülerheim sind, sollte die Anreise ins Heim nach Möglichkeit erst am Schultag, also nach erfolgter Testung an der Schule erfolgen.

Für jene Schüler, die bereits am Sonntag anreisen müssen, ist vor Betreten des Heims eine Testung nötig. Der Test wird dann mittels ‚Nasenbohr‘-Schnelltest vorort durchgeführt und ist kostenlos.

Nicht getestet werden Schüler, die in den letzten 6 Monaten Corona-positiv waren und eine entsprechende Bestätigung dazu vorlegen bzw. das Negativ-Ergebnis eines Antigentests (nicht älter als 48 Std.) vorweisen können.

Jene Schüler, die sich keinem Test unterziehen möchten bzw. kein Attest oder Negativ-Testergebnis vorweisen, kann eine Anreise bzw. ein Aufenthalt im Heim nicht gestattet werden.

Neben den bekannten Hygienevorschriften ist im Heim weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske vorgeschrieben (Ausnahme nur bei Aufenthalt im eigenen Zimmer).