Aktuelles

10.2.2021

Info zu den COVID-Maßnahmen im Landesschülerheim ab 15. Feber 2021

Ab 15. Feber werden die Schulen AHS/BHS wieder den Unterricht im Schichtbetrieb aufnehmen. Die Schüler sollten dann zu Beginn der jeweiligen Schicht (Montag bzw. Mittwoch) an den Schulen getestet werden.

Um sicherzustellen, dass nur getestete Schüler im Heim sind, sollte die Anreise ins Heim nach Möglichkeit erst am Schultag, also nach erfolgter Testung an der Schule erfolgen.

Für jene Schüler, die bereits am Vortag (Sonntag bzw. Dienstag) anreisen müssen, ist vor Betreten des Heims eine Testung nötig. Der Test wird dann mittels ‚Nasenbohr‘-Schnelltest vorort durchgeführt und ist kostenlos.

Da unsere Testkapazitäten jedoch sehr beschränkt sind, wäre es vorteilhaft, wenn diese Schüler bereits im vorhinein zuhause einen Antigen-Schnelltest in einer Screeningstation durchführen lassen und ein negatives Ergebnis (nicht älter als 48h) bei Anreise vorweisen können.

Nicht getestet werden Schüler, die in den letzten 6 Monaten Corona-positiv waren und eine entsprechende Bestätigung dazu vorlegen können.

Jene Schüler, die sich keinem Test unterziehen möchten, kann eine Anreise bzw. ein Aufenthalt im Heim nicht gestattet werden.

Auch trotz negativem Testergebnis ist im Heim weiterhin eine FFP2-Maske zu tragen (Ausnahme nur bei Aufenthalt im eigenen Zimmer).

 

20.1.2021

Ab 24. bzw. 25. Jänner 2021 gilt, wie im Handel und den Öffis, auch im Schülerheim die FFP2-Maskenpflicht.

 

 

Wichtig:
Entsprechend den Vorgaben durch das Bundesministerium für Gesundheit gilt bis auf weiteres ab Betreten des Heimes, neben den bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, eine generelle FFP2-Maskenpflicht für alle.